Success Story

Luzerner Kantonsspital

„Durch den Einsatz von TIP HCe haben wir eine zentrale Datenhaltung und somit die gleiche Datenbasis für alle Anwender. Dadurch sind die gewonnenen Kennzahlen und Auswertungen nachvollziehbar und transparent. Für Ad-hoc-Analysen ist BIC einfach genial.“

Jonas Weber, Leiter Datenmanagement Informatik

luks-persona-01

success-story-01

Projektübersicht

Ausgangssituation

  • Kleines BI-System für Finanz- und einige Leistungsdaten
  • Erstellung von Statistiken und Reports unter grossem manuellem Aufwand
  • Bedarf eines ganzheitlichen Analyse- und Reportingsystems

Herausforderungen

  • Zahlreiche Vorsysteme, die durch Schnittstellen angebunden werden
  • Äußerst aufwändige Datenvalidierung
  • Lückenhaftes Wissen über Datenstruktur und -erstellungsprozesse in den Vorsystemen
  • Unterschiedliche Definition von Kennzahlen

Lösung

  • Erstellung des Data Warehouse von HCe®
  • Entwicklung von Schnittstellen zu NEXUS HOSPIS, MedFolio, Polypoint und IBI-care
  • Fileschnittstelle zu SAP Personaldaten
  • Implementierung definierter Cubes und Module
  • Erstellung eines zentralen Berichtsportals
  • Entwicklung eines monatlichen Standardreportings für die Geschäftsführung

Vorteile

  • Einheitliche validierte Datenbasis für alle Benutzer
  • Einfache Handhabung der Berichtserstellung durch Excel-Integration
  • Nachvollziehbarkeit und Transparenz der Daten
  • Deutliche Verbesserung der Datenqualität

 

Ihre Anfrage

Gerne können Sie uns eine Nachricht über das folgende Formular senden.

Wir speichern Ihre Daten und geben sie weiter, um Ihre Anfrage zu beantworten.
Wir gehen davon aus, dass Sie unsere Datenschutzerklärung zur Kenntnis genommen haben.



2018-06-20T09:49:22+00:00